Kapverden???

Kapverden???

Es ist nun wirklich keine Schande, über die geografische Lage der Kapverdischen Inseln keine Vorstellung zu haben. Hatten wir auch nicht (ich muss an dieser Stelle „wir“ schreiben, ansonsten wäre Beate möglicherweise kurz sauer *g). Für alle, die es etwas genauer wissen wollen: http://de.wikipedia.org/wiki/Kapverdische_Inseln. Für alle anderen: ein Stück links/westlich von Afrika.

Das Gute an den Kapverden: es gibt nocht nicht einmal einen Tourismusverband. Das sollte spannend werden. Das Schlechte an den Kapverden: es gibt nocht nicht einmal einen Tourismusverband. Dementsprechend sind die Infos über die Inseln, Unterkünfte, Infrastruktur etc. sehr überschaubar. Wir wissen also nicht so recht, was uns da erwartet. Haben wir einen Plan? Nun ja … äh … rudimentär.

Um euch einen ersten Eindruck zu geben, warum wir die Kapverden als Urlaubsziel ausgesucht haben, folgt hier ein bar jeglicher Prosa, betont sachliches Zitat aus einem Reiseführer:

„Die Kapverdischen Inseln sind mit ihrem milden, trockenen ozeanischen Klima, den endlosen Traumstränden, den fröhlichen Menschen und der beschwingenden Musik der absolute Geheimtipp! Jede Insel des Archipels hält eine Besonderheit für den Besucher bereit. Santo Antão ist die wildeste und grünste Insel, Sal ist eine Mondlandschaft aus Salz, Fogo – die Lavainsel mit dem Temperament der Erde oder Boa Vista – die gesunkene Vergangenheit! Hier findet jeder seine persönliche Lieblingsinsel!“

Als erste Anlaufstelle haben wir uns für Boa Vista, die Insel mit der „gesunkenen Vergangenheit“ entschieden. Was es mit dieser Vergangenheit auf sich hat? Wir werden es herausfinden. Welche wird unsere Lieblingsinsel? Und warum auch nicht? Fragen über Fragen. Wir werden sie alle beantworten. Schon bald … hier … in diesem Sinne … Fortsetzung folgt :-)

One Reply to “Kapverden???”

  1. Nee ich wußte wirklich nicht wo die Kapverden sind. Hätte sie auch eher nicht vor Afrika vermutet. Meine Reisevorbereitungen haben sich diesmal auf, Koffer packen (wie immer aufwändig) und checken ob wir mobil online sind beschränkt. Und was ich sonst noch alles wichtiges die letzten drei Tage tun musste. Aber jetzt bin ich so ziemlich durch und freue mich sehr auf ein weiteres Abenteuer mit dir…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

captcha *