Das Geisterhaus

Das Geisterhaus

Beim Blick vom Balkon öffnet sich vor uns eine Bucht mit einem leicht geschwungenen Sandstrand von etwa 1 km Länge, an dessen anderem Ende sich drei dutzend Häuser des Fischerdorfes San Pedro in einen Hang hinein schmiegen. Umrahmt wird die Bucht von schroffen, mehreren hundert Meter hohen, braungrauen Bergen ohne jegliche Vegetation. An unserem Ende der Bucht liegt das Foya Branca Ressort (www.foyabranca.com) auf der Insel Sao Vicente – unser Geisterhaus.

Ankunft an diesem entlegenen Ort bei tiefer Dunkelheit. An der Rezeption eine Dame mit dem klangvollen Namen Maria Delgado, der allerdings nur notdürftig ihr ebenso irres wie morbides Lächeln tarnt.

Die Anlage: 80 Appartments verteilt auf 3 ha. Die weiteren Gäste: ein etwas zu modänes, älteres italienisches Paar in Begleitung der Mutter ihrerseits. Beiden Damen scheint ihr Leben lang noch nie auch nur die Andeutung eines Lächels gelungen zu sein. Dazu kalte, bittere Augen. Der Mann hat offensichtlich das notwendige Maß an Gleichgültigkeit entwickelt, um seine beiden Begleiterinnen ertragen zu können.

Weiterhin noch eine französische Familie mit 2 Pubertieren. Vater und der ältere Sohnemann sind offenbar nicht immer einer Meinung, was zu krampfhaft leise geführten Diskussionen zu Tisch führt, an denen sich die Mutter mit verschämten Blicken beteiligt.

Ansonsten keine weiteren Gäste. Ganz offensichtlich haben wir uns für unseren Aufenthalt nicht gerade die Hauptsaison ausgesucht. Na ja, wir wollten es ja auch ruhig.

Aber immerhin, die Bar scheint ein beliebter Treffpunkt der hiesigen Bau- oder sonstigen Mafia zu sein. Ältere, dicke Männer in Begleitung von jungen, einen Tick zu aufgedonnerten Frauen.

Ab und zu schleicht gelangweilt Personal über die Anlage. Deren Hauptbeschäftigung besteht mangels Gästen darin, irgendwie den Tag hinter sich zu bringen. Neben dem Meer stehen uns hier noch 2 Pools und sicherlich 300 Liegestühle zur Auswahl.

Nur so aus Spaß werden wir vor dem Frühstück schon mal 2 Liegen mit Handtüchern belegen :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

captcha *