Der Verlust der Weltklasse

Der Verlust der Weltklasse

Wir sind im Urlaub und ich bin aber mal sowas von unentspannt! Ja, UNENTSPANNT!!! Und ich kann noch nicht mal irgend jemandem die Schuld geben.

Da hocke ich am gestrigen Abend stundenlang über meinem ersten Blogbeitrag für diese Reise. Wälze diverse Reiseführer, damit auch alle Angaben stimmen. Weide mich an meinen eigenen, poetischen Schilderungen einer Tafelberglandschaft, der Weite des Buschlands, einer hübschen Wanderung, den Myriaden von Sternen über uns etc. Schreibe mit allerhöchstem intellektuellen Tiefgang über die Schlacht am Waterberg (http://de.m.wikipedia.org/wiki/Waterberg), bei der kaiserliche Truppen 1904 versuchten, das Volk der Hereros niederzumetzeln. Sinniere darüber, dass unsere Campstelle nur ein paar Steinwürfe von diesem Schlachtfeld liegt … will das Ganze gerade veröffentlichen … sehe mich schon den Pulitzer-Preis empfangen aufgrund dieses grandiosen Blogbeitrags … kann ihn sicher an alle Zeitungen der Welt verkaufen und habe damit meine Rente durch … und zack … drücke ich die falsche Taste.

Der ganze Artikel ist gelöscht. Ich habe ihn auf dem iPad in der Notizfunktion geschrieben. Und was da einmal gelöscht wurde, kann wohl nicht wiederhergestellt werden. Falls doch jemand von euch ne Idee hat … immer her damit. Bitte! Dabei fällt mir auf: Apple ist Schuld! Können die für die Notizen keine „Wiederherstellen“ Funktion basteln?

Wie auch immer. Ich beruhige mich jetzt langsam. Wozu habe ich ne ganze Weile in Indien verbracht? Om. Meditation und so. Und na ja, vielleicht war der Artikel doch nicht so Weltklasse. Und wenn ich die falsche Taste drücke … Also gut, am Nachmittag steht noch eine erste Safaritour an. Wir hoffen auf Giraffen und sogar Nashörner. Bisher haben wir mehr Tiere gegrillt als gesehen. Also, erst Tiere gucken und dann grillen wir welche im Sonnenuntergang. Ja, ich bin wieder entspannt.

 

One Reply to “Der Verlust der Weltklasse”

  1. Das kenne ich – wie berühmt wäre ich, wenn ich meine Artikel richtig speichern könnte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

captcha *