Namibia Von Lockenwicklern und anderen wilden Tieren

Von Lockenwicklern und anderen wilden Tieren

Werte weibliche Leserschaft! Diesen Blogeintrag möchte ich mit einem hoffnungsvollen Apell an euch beginnen: Beate und ich schlendern eben durch eine große und moderne Shoppingmall in einem Städtchen namens Rehoboth, etwa 100 Km südlich von Windhoek gelegen. Dabei fiel mir insbesondere eine vielleicht Anfang 20 jährige, hübsche Einheimische auf, deren ins Auge fallender Look meine …

Read Article Read More

Namibia Sand. Sehr sehr viel Sand!

Sand. Sehr sehr viel Sand!

„Knallrot ragen sie über 300 Meter hoch in stahlblauen Himmel. Die Nachmittagssonne zeichnet scharfe Kanten auf die Dünen von Sossusvlei. Ihre Schattenseiten erscheinen pechschwarz.“ So poetisch steht es im Reiseführer. Die Dünen von Sossusvlei. Es sind DIE Dünen! In der ältesten Wüste der Welt! Über 130 Km ziehem sie sich durch die Landschaft. Ziemlich großartig …

Read Article Read More

Namibia Luxus der Weite

Luxus der Weite

„Diese Strecke fahren nicht viele. Also eigentlich so gut wie niemand.“ Überaus freundlich gibt mir der gut 60 jährige Ranger an der Lodge in Twyfelfontein noch ein paar Tipps für unsere heutige Tour. Weißer Vollbart, Bierbauch, breites Lächeln. Typ Menschenfreund. Er soll Recht behalten. Auf den rund 350 Km von Twyfelfontein nach Cape Cross an …

Read Article Read More

Namibia Der Tag, an dem Beates Hirn implodierte

Der Tag, an dem Beates Hirn implodierte

Buddhisten sagen, dass Worte bestenfalls ein wenig die Oberfläche streifen können. Wahre Tiefe sei jenseits von Worten. Stimmt! Deshalb werde ich nie verstehen, warum es heilige Bücher gibt. Aber das ist ein anderes Thema. Ich streife ab. Dennoch will ich das heute erlebte mit Worten versuchen zu beschreiben: stellt euch eine Fußballplatzgroße Fläche vor. Verteilt …

Read Article Read More

Namibia Jenseits des Asphalts

Jenseits des Asphalts

Ich habe das etwas unterschätzt. Am gestrigen Samstag fuhren wir rund 300 Km von Waterberg nach Namutoni im Südosten des Etosha Nationalparks. Gut 200 Km davon jenseits des Asphalts. Es ist nicht der Linksverkehr. Der ist kein Problem. Zumal die Pisten zum Teil eh nur einspurig waren. Und sich der Verkehr in überaus überschaubaren Grenzen …

Read Article Read More

Namibia Der Verlust der Weltklasse

Der Verlust der Weltklasse

Wir sind im Urlaub und ich bin aber mal sowas von unentspannt! Ja, UNENTSPANNT!!! Und ich kann noch nicht mal irgend jemandem die Schuld geben. Da hocke ich am gestrigen Abend stundenlang über meinem ersten Blogbeitrag für diese Reise. Wälze diverse Reiseführer, damit auch alle Angaben stimmen. Weide mich an meinen eigenen, poetischen Schilderungen einer …

Read Article Read More