Japan Rolls-Royce Rindfleisch

Rolls-Royce Rindfleisch

„Verspeist du heute Fleisch im Gegenwert eines Kleinwagens?“ fragte mich heute Christian Kröger, ein Freund der Familie, per WhatsApp. Das Fleisch, das er da ansprach, nennt sich Wagyu. Das Wort bedeutet „japanisches Rind“. Die Rinder rund um die ein paar km westlich gelegene Stadt Kobe heißen Kobe-Rind, sie gelten schlichtweg weltweit als der Rolls-Royce unter …

Read Article Read More

Japan Ein Sonntag in Osaka

Ein Sonntag in Osaka

Die materialistische Welt des schieren Überflusses hat uns wieder. Nach unserem Ausflug in die buddhistische Bergwelt Japans  hat mir der Kaffee bei Starbucks nochmal so gut geschmeckt. Könnte auch ein wenig Koffeinentzug dabei gewesen sein. Aber spätestens bei dem superleckeren Schweinebraten-Ramen gestern Abend irgendwo im quirligen Dotonbori Viertel – war klar: es geht schon ohne …

Read Article Read More

Japan Shinto-Götter, Buddha und der Todesstern des Südens

Shinto-Götter, Buddha und der Todesstern des Südens

„Am Himmel scheinende große erlauchte Göttin“. So lautet übersetzt der Name der shintoistischen Sonnengöttin, die auf der Nationalflagge als Lebenspenderin abgebildet ist, Urmutter der Kaiserfamilie. Neben ihr bietet der Shintoismus noch mehrere Millionen Gottheiten und Geister, die je nach Bedarf angerufen werden können und Orientierung bieten. Diese Vielzahl erklärt sich auch daraus, dass hier in …

Read Article Read More

Allgemein Zauberhaftes Nara und …

Zauberhaftes Nara und …

Es ist ein wenig abgedroschen. Aber es gibt hier immer wieder Tage, an denen wir so viele neue Dinge sehen, dass das locker in zwei Tage passen würde.  Heute morgen also Nara. Davon hatte ich letztes Jahr zum ersten Mal gehört. Da laufen Bambis auf der Straße – das ist das was hängen blieb. Was …

Read Article Read More

Japan Beim Street Food Gott

Beim Street Food Gott

Das japanische Street Food Mekka ist Osaka und seine oberste Gottheit ist Toyo. Seit Monaten pilgern  zahlreiche Jünger, Gläubige und auch anfängliche Zweifler – wie etwa Beate – aus aller Welt zu ihm. Der schwach erleuchtete, schmale Weg zu seinem Tempel bzw. Street Food Stand ist gesäumt von irdischen Versuchungen wie einer Mc Donalds Filiale …

Read Article Read More

Allgemein Gekochte Schmitze

Gekochte Schmitze

Temperatursturz über Nacht: heute pendelt sich das Thermometer erstmals in diesem Urlaub zart unter der 30 Grad-Marke ein. Bei einer derartigen Schockfrostung stehen uns 2 Möglichkeiten offen. Schnell in der nächsten Shopping Mall eine Runde Winterklamotten besorgen. Oder die hiesige Art der Thermalbäder, die Onsen zu nutzen, deren Wassertemperatur bei kuscheligen 42 Grad liegt. Wir …

Read Article Read More

Japan Tausend Tore – tausend Flüche

Tausend Tore – tausend Flüche

Wir waren am Sonntag morgen nicht alleine auf dem Weg zum Fushimi Inari Shrine, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Japans. Tausende zinnoberrote Tore (Torii) dicht hintereinander zu einem Tunnel an einen Berghang drapiert. Im Tor ein Mädchen mit erhabener Pose – den Insta-Boyfriend sieht man ja nicht auf den kleinen Instagram-Kunstwerken – so kennen wir das …

Read Article Read More

Allgemein Zen oder die Kunst sich die Augenlider abzuschneiden

Zen oder die Kunst sich die Augenlider abzuschneiden

Kein Reiseführer kommt ohne die Bemerkung aus, dass Zen, ein Ableger des Buddhismus, den japanischen Alltag durchdrungen habe. Zen ist eng verbunden mit ästhetischen Prozeduren: Teezeremonie, Blumenstecken, Schwertkunst, Bogenschießen, Gartenpflege, Tuschmalerei und vielerlei Alltagstätigkeiten. Mit denen will sich der Laie der Erleuchtung nähern. Und wenn es so etwas wie eine Hauptstadt des Zens gibt, dann …

Read Article Read More